Bleibt alles anders / Kurzbericht aus Martinique

Nun sind schon fast 6 Wochen vergangen seit unserer Ankunft auf Martinique. Da war erst gar nix los, und dann wurde plötzlich alles anders. Ja, ja, in der „Gar nix los – Zeit“ hätte ich ruhig ein wenig mehr noch schreiben und berichten können, aber die Muse hat mich einfach nicht gepackt. Zudem waren wir […]

Am Filmset von Fernando de Noronha

Es ist Sonntag der 22. März 2020. Gegen Mittag mache ich noch ein paar Fotos von der Insel im Sonnenlicht und bestaune die Vegetation und den Strand vom Schiff aus. Es sieht aus, wie auf einer Pirateninsel aus einem Schatzsucherspielfilm. Der Dschungel erscheint in sattem, dunklem Grün, Sandstrand und Felsen wechseln sich ab und die […]

Die Überfahrt nach Brasilien …

… beginnt mit einer Flaute. Vor uns liegen etwas mehr als 1.700nm (~ 3.000km), das kann dauern! Erst dachten wir ja, dass wir uns nur im Windschatten von St. Helena befinden. Als wir aber am nächsten Tag auch nur heiße 2,3 kts TW (wahrer Wind) messen, kommt der SPI in den Sack und wir lassen […]

Aufbruch nach Brasilien

Es ist Montag früh und die letzte Nacht hält meinen Bewegungsdrang noch immer gefangen. Ich muss aber noch die Badeplattform reinigen, bevor die anderen aufstehen und außerdem spätestens mit der 09:00 Uhr Fähre an Land, um den Wagen zurück zu geben. Als ich dann vor dem Wagen stehe, beschließe ich, dass es bedeutend besser ist, […]

W(u/a)nderbares St. Helena / Dianas Peak

Nach der Besichtigung von Napoleons Hinterlassenschaften auf der Insel lassen wir uns von Wayne dann noch zum Einstiegspunkt der Wanderung zum höchsten Punkt von St. Helena fahren. Das ist DIANAS PEAK. Schon auf der kurzen Fahrt dorthin wird es immer grüner und die Landschaft sieht aus, als würde ich zu Hause über den Sonnberg in […]

Auf den Spuren Napoleons und anderer berühmter „Besucher“

Der wohl berühmteste Bewohner von St. Helena war ein Korse, französischer General, Konsul und Kaiser – Napoleone Buonaparte oder Napoleon I. von Frankreich. Das war er allerdings nicht mehr, als er im Oktober 1815 auf die Insel kam um dort seine lebenslange Verbannung abzusitzen. Der katastrophale Ausgang des Feldzuges gegen Russland ab 1812 führte zur […]

Whalesharking

Mittwoch 4.März, für 13:00 Uhr haben Reiner und ich uns fürs „Whalesharking“ angemeldet, während Martin mit einer Gruppe von anderen Seglern zum Wandern aufgebrochen ist. Walhaie sind keine Wale sondern Haie, die wegen ihrer Größe WAL-Haie genannt werden. Sie sind die größten Fische der Gegenwart. Das bisher größte vermessene Exemplar hatte 13,7m. Sie sind anhand […]

St. Helena / 3. Tag

Für die gebrochene Furlinganlage des Code-0-Segels brauchen wir Ersatzteile. Wir fahren daher in die Nachbarbucht, um den dortigen Schlosser Adrian aufzusuchen. Als wir in die Bucht einfahren, bemerken wir sofort die vergleichsweise riesige und vor allem noch ganz neu aussehende Mole. Gebaut, um größere Frachter zu bedienen aber bis auf den Ladekran gähnend leer. Ebenso […]

St. Helena / 2. Tag

Sonntag. Am Morgen mussten wir SHAMBALA II erst einmal neu an der Boje vertauen, da sich die Boje unter das Boot und damit gefährlich nahe unter das Mittelschwert bewegt hatte. Dann sind wir aber auch schon wieder an Land, zu Ann´s Place ins Internet und am Nachmittag in den Yachtclub von St. Helena zum Barbecue. […]

St. Helena / 1. Tag

Es ist schon irgendwie lustig. Den Jahrestag unserer Ankunft in St. Helena können wir nur alle 4 Jahre feiern. Es ist Samstag, der 29. Februar 2020. Gegen 08:00 Uhr wache ich als erster auf und schaue zuerst mal aus meinem Kajütenfenster: Hohe Steilklippen und andere Segelboote, die an den Bojen hängen; die Sonne scheint. Raus […]

St. Helena Island Secret of the South Atlantic

Das ist der Schriftzug, der auf allen Prospekten und vielen T-Shirts zu finden ist, die es auf der Insel gibt. Und ich bin mir ganz sicher, es ist wirklich noch ein Geheimtipp mit vielen Geheimnissen, die es zu entdecken gibt, von denen ich euch das eine oder andere hier verraten oder zumindest erahnen lassen möchte. […]

Kurzbericht

Am 09.03.2020 am späten Nachmittag haben wir von St. Helena (eine spannende, schöne Insel, die es noch weiter zu erkunden gilt) abgelegt und Kurs auf Fernando de Norohna (eine brasilianische Insel) genommen. Ein paar Bilder aus St. Helena: In Fernando sind wir am 22.03.2020 früh morgens angekommen. Wir durften aber wegen der Virusgeschichte nicht mehr […]

Land in Sicht

Mittwoch 26.02.2020: Es ist Aschermittwoch früh morgens, als wir den NULLMERIDIAN überqueren und uns damit „links“ von Greenwich oder besser gesagt in den westlichen Längengraden befinden. Von nun an werden die Längengrade wieder hinauf anstatt heruntergezählt. Wir befinden uns etwas mehr als 400nm vor St. Helena. Es ist also nicht mehr weit. 2 Tage später, […]

Sinnakersegeln

Die Reiseroute ist sehr bewusst so gewählt, dass der Wind hauptsächlich von achtern (von hinten) kommt. Das gibt eine meist kontinuierliche Welle und das Schiff schaukelt viel weniger, als wenn man mit halbem Wind (Wind von der Seite) oder gar auf Amwindkurs (Wind von vorne) fährt. Normalerweise muss so eine Überfahrt auch zur richtigen Jahreszeit […]

Mast- und Schotbruch

wünscht man den Seeleuten, wenn sie in See stechen. Aber natürlich ist damit genau das Gegenteil gemeint, nämlich dass genau das eben nicht wirklich eintreten soll. Man ist davor aber nicht gefeit. 21. Februar, 17:00 UhrWir setzen unser neu geschnittenes Großsegel zum ersten mal. Um dazu nicht in den Wind drehen zu müssen (das wäre […]

Aus dem Ruder gelaufen

Hatten wir doch schon mal? Tja, das kommt eben auch auf den besten Schiffen vor. Neuerlich zeigt nachstehendes Beispiel, wie wichtig es ist, dass jemand Wache hält, und man sich nicht unbeirrt auf die Technik verlässt. 19. Februar vormittags. Reiner hat Wache und bemerkt, dass das Schiff abfällt (es fährt eine Kurve auf die dem […]

Unterwegs

Der Bootsalltag hat mich wieder. Der Tag beginnt für mich nach Mitternacht, meist gegen 01:00 Uhr, wenn ich meine Wache antrete. Ich stelle keinen Wecker, denn der Skipper weckt mich, bevor er in seine Koje geht.Nachts ist es kühl. Also lange Hose, und langärmeliges Shirt anziehen. In die Bootsschuhe schlüpfen, falls ich raus muss, und […]

Aufbruch (reloaded)

Es ist Montag der 17. Februar 2020. 17:00 Uhr: Klar Schiff! Nochmals Seeventile und Ölstand kontrolliert, Luken geschlossen, Motoren angelassen und eine Leine nach der anderen losgeworfen. Wir rufen über Funk die Brückenwache und ersuchen um Öffnung der Hafenausfahrt. Um 17:45 Uhr ist es dann soweit. Langsam erhebt sich die Hubbrücke und gibt den Weg […]

Angekommen (reloaded)

Mein Taxifahrer vom Flughafen in die Yachtmarina heißt „Rocky“ und gibt mir gleich einige Anregungen, wo man als Tourist hingegen müsse. Als ich ihm sage, dass ich Segler bin und mit einem Segelboot über den Atlantik fahren werde, ist er enttäuscht, dass er mich nicht herumfahren kann in den nächsten Tagen. Besonders erstaunt ist er, […]

Kapstadt (reloaded)

Kapstadt ist eine der 3 Hauptstädte Südafrikas und beherbergt das Parlament. Die Regierung selbst sitzt in Pretoria und das oberste Berufungsgericht in Bloemfontain.Die beiden größten Städte des Landes sind Johannesburg (4,4 Mio. Einwohner 2011) und Kapstadt (3,7 Mio. Einwohner 2011). Heute beherbergt Kapstadt etwa 4,3 Mio. Einwohner. 1995 waren es noch 2,4 Mio.) Übrigens liegt […]

Auf zu neuen Ufern

Obwohl, so neu sind die Ufer gar nicht. War ich doch erst im Juli letzten Jahres in Kapstadt. Aber alles der Reihe nach: Ich sitze gerade im Zug und bin mit meiner Segeltasche mal wieder unterwegs zum Flughafen in Wien. Erneut bin ich für ein paar Monate unterwegs und trotz der Vorfreude etwas sentimental beim […]

Nachtrag in Sachen Postpaket

Ihr erinnert euch vielleicht ja noch, dass ich in Kuala Lumpur zwei Pakete aufgegeben habe, um das angesammelte Übergepäck nach Hause zu schicken. 2 Pakete á 19,5kg.Als ich etwa 3 Wochen später, am 29. November, vom Einkaufen nach Hause komme, steht eines der beiden Pakete im Stiegenhaus unter dem Postkasten. Ich freue mich, und schleppe […]

Thailand / Phuket

PHUKET So bin ich also am 13.11.2019 mit dem Flugzeug zu meiner letzten Destination nach Phuket in Thailand aufgebrochen. Dort gelandet, ein Taxi gebucht und zum Hotel gefahren. Immerhin 1 Std. Fahrzeit, weil wir durch Phuket Stadt durch müssen. Ist aber nur der Stadtrand, also auch nicht so viel Verkehr. Ein paar Eindrücke hab ich […]

MALAYSIA / KUALA LUMPUR

Nachdem mein Jobinserat auf Singapurs Jobbörse kein Feedback einbrachte, musste ich mich wieder auf die Reise machen und bin mit dem Bus wieder nach Malaysien zurück. Diesmal aber in dessen Hauptstadt KUALA LUMPUR.Ursprünglich wollte ich zwar mit dem Zug fahren, um die Fortbewegungsmittel alle einmal durch zu probieren, aber derzeit gibt es keine direkte Zugverbindung […]

Singapur

Der Name Singapur bedeutet in Sanskrit (Singha / Löwe + Pura / Stadt =) Löwenstadt. Der Legende nach musste der hinduistische Prinz Sang Nila Utama wegen seiner Heirat mit einer buddhistischen Prinzessin vor seinen politischen Gegnern fliehen. Auf der Insel im dichten Dschungel musste er sich einem Löwen zum Kampf stellen, doch als sich beide […]

Die Reise nach Singapur

Für meine Reise nach Singapur habe ich mir den Überlandbus ausgesucht. Diese Busse sind hier nicht nur sehr günstig, sondern auch komfortabel. Gebucht wird natürlich online mit Abfahrtszeit in Malakka und Ankunftsort in Singapur ähnlich wie bei einer Flugbuchung. Auch der Sitzplatz wird ausgewählt und fix zugewiesen. Die Fahrt geht über 250km und ist mit […]

Malakka

oder Melaka auf malaiisch ist eine UNESCO Weltkulturerbe Stadt mit über 400.000 Einwohnern. Sie ist zudem Hauptstadt des 3. kleinsten Bundesstaates von Malaysien. Im Jahr 1511 von den Portugiesen erobert und 1641 von den Holländern eingenommen, wurde es letztendlich 1824 von den Briten besetzt, welche ganz Malaysien bis zur Unabhängigkeit 1957 beherrschten.Malakka war immer schon […]

Port Dickson

So, nun ist die berühmte Katze endlich aus dem Sack. Trag das kleine Geheimnis eh schon viel zu lange mit mir herum. Aber man sollte ja immer alles der Reihe nach erzählen, damit es keine Missverständnisse gibt.Ich bin dann jedenfalls noch am 14. Oktober nach unserer Rückkehr in die Marina in das angeschlossene, schon vorausgebuchte […]

Durch die Straße von SINGAPUR

Noch am Tag der Ankunft hatten wir alle Papiere für die Ausklarierung aus Indonesien im Marinabüro abgegeben. Die Leute dort waren sehr kompetent und hilfreich. Am nächsten Morgen mussten wir nur wie vereinbart an der Mole auf die Beamten vom Zoll warten, was wir auch gleich mit Tanken verbunden haben. Getankt war schon lange, nur […]

Über den ÄQUATOR bis NONGSA POINT

Es ist der 7. Oktober, als sich die Logge auf 4.000nm dreht und auch jener Tag, an dem sich die ersten Vorboten des kommenden Monsuns zeigen, große Gewitterwolken. Ab nun haben wir beinahe jeden Tag (meist nachmittags) in unserer Nähe eine Gewitterfront vorbeiziehen. Manchmal erwischt uns etwas Regen und manchmal auch nicht. Das wirklich gute […]

JAVASEE bis BELITUNG

Dass man in Indonesien sehr schnell Millionär ist, wisst ihr ja schon. Was ihr aber noch nicht wisst ist, dass man hier auch auf dem Meer ein ganzen Haufen Kohle finden kann.Als wir am nächsten Morgen wieder losfahren, passiert uns genau das. Vor uns treibt ein riesengroßer Haufen Kohle (oder Erz oder …?) im Meer. […]

JAVASEE bis BAWEAN

Samstag, 28. September 2019. Wir bereiten uns auf die Abfahrt von Bali vor. Nachdem ich die TARTARUGA mal mit Süßwasser aus dem Marinaanschluss an der Mole (mit Wasseruhr und zahlen von 3Ct/Liter) abgespült habe, brechen wir gegen 12:00 Uhr auf.An der Ausfahrt wiederholt sich das Spektakel mit den Touristenbooten und ihren „fliegenden Anhängen“ erneut, und […]

BALI

Bali ist 5.780km2 groß und hat etwas mehr als 4,2 Mio. Einwohner, wovon wiederum etwa 790.000 in der Hauptstadt DENPASAR im Südosten der Insel leben. BALI ist (im Gegensatz zu TIMOR) nun die westlichste der kleinen Sundainseln und ist von der großen Insel JAVA nur durch eine 2,5km breite Wasserstraße getrennt. Bali ist entgegen aller […]

Auf dem Weg nach BALI

Der Weg nach Bali sind nur etwas mehr als 500 Meilen. Ein Klacks also im Vergleich zur vorhergehenden Strecke möchte man fast sagen und in nur 5 Tagen zu schaffen. Wir fahren dabei erst durch die SUVASEE, die wohl nach der Insel SUVA (oder umgekehrt?) benannt ist. An der Insel mit dem endlos langen Sandstrand […]

Autsch!

Kennt ihr dieses Geräusch, wenn man ein Stofftuch zerreißt. Das tut so irgendwie „autsch“ weh in den Zähnen, oder? Genau so hört es sich auch an, wenn … Das Großsegel hat dem Winddruck nicht mehr stand gehalten. So viele tausende Meilen hat es die TARTARUGA durch die Weltmeere gebracht, doch nun haben Sonne und Wind […]

Aus dem Ruder gelaufen

Eines nachts dann läuft die TARTARUGA tatsächlich aus dem Ruder und die Genua steht back (das große Segel vorne wird auf die andere Seite hinüber geblasen, weil sich das Boot durch den Wind gedreht hat). So kann sie weder vor noch zurück. Wir halten quasi an. Das ist äußerst schlecht, wenn nicht gewollt, denn dann […]

Land in Sicht

17. September 2019, 12:00 Uhr genau.Ich stehe am Steuerstand und blicke erwartungsvoll nach vorne. Es müsste doch eigentlich schon zu sehen sein. Es ist zwar ein bißchen diesig aber – und dann sehe ich sie, die Konturen der Insel Timor, die sich am Horizont abzeichnen. Keine Fata Morgana und keine Wolkenschleier; es ist Indonesien! LAND […]

An die Nordspitze von NC

Sonntag früh, Start zur letzen Etappe vor der Überfahrt nach Australien und Indonesien. Etwa 160 nm bis zu dem Dörfchen Poum an der Nordspitze Neukaledoniens. Das ergibt bei gutem Wind etwa 32 Std. Fahrzeit. Das heißt also Tag – Nacht – Tag in einem Stück. Eigentlich eine Kleinigkeit im Vergleich zu dem, was noch vor […]

Anker auf!

Nachdem wir am Montag das Visum für Indonesien erhalten hatten, waren wir am Dienstag noch auf dem Markt, um Obst, Gemüse und Früchte einzukaufen.Getroffen haben wir uns dort noch mit Marion und Holger von der VELA. Ihr erinnert euch vielleicht, Marion und Holger hatten den selben Flug wie ich von Tokio nach Noumea und hatten […]

Zum Inhalt dieses Blogs

An dieser Stelle möchte ich festhalten, dass alles was ich in diesem Blog schreibe meine eigenen Erlebnisse, Erfahrungen und Gedanken sind, und Dinge, die ich teils natürlich selbst auch nur aus dem Internet recherchiert habe. All das erhebt keinerlei Anspruch auf wissenschaftliche Richtigkeit. Sollten euch Fehler auffallen, die es wert sind korrigiert zu werden, bin […]

Die ROUTE von NC nach Indonesien

Bei so einer Reise- oder Routenplanung sind schon einige Dinge zu berücksichtigen. Dabei meine ich jetzt vorrangig nicht, wieviel Bier oder Kaffee, Brot oder Käse wir mitnehmen wollen – obwohl das natürlich auch sehr wichtig ist – sondern eher zu welcher Zeit oder besser noch Jahreszeit man welchen Abschnitt fahren soll/kann. Im Sommer den Indischen […]

Neukaledonien / Noumea

Neukaledonien liegt im Südpazifik, ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe mit etwa 18.600km2 und beherbergt ungefähr 270.000 Einwohner, wovon knapp 100.000 in der Hauptstadt Noumea leben.Die Inselgruppe wird von einem enormen Korallenriff umgeben und ist daher ein sehr beliebtes Ziel für Taucher. Schon mal zu jemandem gesagt: „Das ist ja wie bei den Kanaken.“, dann […]

Einkaufen und Behördenwege

Mit jedem Landgang werden auch unsere Rucksäcke mit Lebensmitteln gefüllt, so dass man sie halt noch tragen kann. Denn nächste Woche wollen/müssen wir in Richtung Indonesien aufbrechen. Das heißt, dass wir Vorräte für zumindest 4 Wochen bunkern müssen. Vom Müsli angefangen über Mehl (unterwegs bäckt Joachim das Brot selber), Nudeln, Reis, Senf, Käse, Knoblauch und […]

Mit dem Dingi durch die Ankerbucht.

Auf dem Weg zum Landgang bekommt man einiges zu sehen. Da wir ja vor Anker liegen, fahren wir täglich mit dem Dingi an Land, um Besorgungen zu machen (und auch um die indonesische Botschaft aufzusuchen. Dazu aber später.) Was ich Euch heute zeigen möchte sind die Yachten, die hier vor Anker liegen. Aber nicht die […]

Regentag

Heute haben wir die Tartaruga von der Werftmole auf den Ankerplatz in Noumea verlegt. Gerade noch rechtzeitig bevor es zu regnen begonnen hat. Die passende Gelegenheit, unsere Dokumente für uns und das Boot vorzubereiten, um morgen am Konsulat die Visa für Indonesien zu beantragen. Ja, schon richtig gehört, das Boot braucht auch ein Visum, und […]

Boot zu Wasser

Zu Wasser hat Joachim die Tartaruga zwar schon am Dienstag gelassen, aber nach so einer Landpause von über 3 Monaten gibt`s doch einiges zu tun, um das Boot wieder seeklar zu machen. Die Tartaruga liegt im Moment noch an der Mole, was einiges erleichtert, morgen geht`s aber raus an den Ankerplatz.Zusatz: Die Dusche im Marinagebäude […]

Angekommen

Die Überschrift verrät schon alles. Nach etwa 44 Std. Reisezeit bin ich auf der anderen Seite der Erde in der Marina von Noumea, und damit auf der Tartaruga und bei Joachim angekommen. Ortszeit etwa 1:00 Uhr morgens. (Die Zeitverschiebung beträgt hier aktuell 9,0 Std. nach vorne) Lief alles unkompliziert und nach Plan: 06.08. 20:09 Uhr […]

Die TARTARUGA 1

Die Tartaruga1 ist ein Hochseekreuzerkatamaran von Konstrukteur J.R. Mac Alpine – Downie,Schöpfer der legendären Crossbow I und II. LüA : 14,50 mBüA : 5,95 m, Tiefg. : 0,85 -2,00 m, Verdrängung: 10,5 t, Masthöhe : 14,50 mKetchtakelungMotorisierung: 2x 38 PS 4 Zyl. Mercedes Benz Mehr Infos über die Tartaruga 1 gibt`s auf http://www.tartaruga1.de

Intro

Mein Name ist Peter Maier und ich segle zusammen mit Joachim Reh auf der Tartaruga1 von Neukaledonien nach Kroatien. Die Reise beginnt für mich am 06. August 2019 (Abfahrt von zu Hause und Flug nach Noumea) und ist für 8 Monate veranschlagt. Unser geplanter Weg führt uns von Noumea auf Neukaledonien nach Vanuatu, durch die […]